Mittwoch, 1. Oktober 2014

Das war der VINTAGE SALON VIENNA

Vintage Mode-Tempel: Der Vintage Salon öffnete seine Pforten im Wiener Semperdepot

Vom 27. - 28. September ging der von Ursula Wagner alias Fräulein Kleidsam organisierte Vintage Salon Vienna zum dritten Mal über die Bühne. Viele lokale und internationale AusstellerInnen sorgten für tausend begeisterte BesucherInnen, die von Kleidern über Make up bis hin zu Möbeln einiges geboten bekamen. 

An beiden Tagen erwartete die Besucher eine riesige Auswahl an originalen Kleidern und Accessoires aus den 20ern bis hin zu den 80ern, aber auch die großen Marken und Designer, wie Prada, Gucci, Ferré, Valentino, Pucci, Ferragamo, Givenchy, etc. waren vertreten. Auch Retro Waren fanden bei den BesucherInnen großen Anklang und die Styling Corner verzauberte so manche Besucherin mit einem Vintage Make up.

alle Bilder/credit Vintag Salon Vienna
Vintage-Stücke und große Helmut Lang Sammlung im Semperdepot
Lokale Aussteller von Vintage-Ware wie Fräulein Kleidsam selbst, Bananas oder Lichterloh, um nur einige zu nennen, sowie internationale Teilnehmer aus Deutschland, und Italien ließen die Herzen der Besucher höher schlagen. Für alle Helmut Lang Fans gab es einen Verkauf einer großen privaten Helmut Lang Sammlung, welche sich wie erwartet über regen Zuspruch freuen konnte.

Fotocredit (c) Vintage Salon Vienna

Freitag, 26. September 2014

WearFair&mehr

Fesch am Rad im letzten Jahr/credit: a_kep
Ihr wundert euch sicherlich, warum ich so schreibfaul bin. Bin ich nicht!
Derzeit dreht sich vieles bei mir um die WearFair&mehr, DIE nachhaltige Lebensstilmesse in Österreich- rund um Mode, Mobilität, Lifestyle und Ernährung.

Nächste Woche findet sie wieder in der Linzer Tabakfabrik statt- von 3. bis 5. Oktober.
Sie wird riesig und prall gefüllt mit Modelabels aus Österreich, Deutschland, Tschechien und Italien.

Seht euch unsere tollen AusstellerInnen an:
http://www.wearfair.at/austellerinnen-liste/

Und hier der link zum Rahmenprogramm:
http://www.wearfair.at/programm-2/

Ich selbst bin auch mit einem Punkt vertreten:
Ich organisiere wieder Fesch am Rad, eine stilvolle Radtour durch Linz!
Treffpunkt 14.30 am Linzer Hauptplatz oder bei der Tabakfabrik Linz.

Damit wollen Mirko Javurerk von der Radlobby OÖ und ich zeigen, daß man erstens jeden Tag super mit dem Rad fahren kann und zweitens dabei sehr gut gestylt sein kann. Also, nehmt euch Zeit und fahrt mit. Für die besten 4 Styles habe ich von usneren tollen AusstellerInnen Preise lukrieren können

Mittwoch, 17. September 2014

Benedict Cumberbatch

Conscious Jeans by H&M

GO GREEN, WEAR BLUE

Am 2. Oktober präsentiert H&M Conscious Denim, eine Kollektion, die -laut Firma- nicht nur aus nachhaltigeren Materialien, sondern auch mit umweltbewussteren Verfahren produziert wird. Erstmalig wurden die Waschungen der Denim-Modelle von H&M einer Einstufung nach ihrer Umweltbelastung unterzogen, wobei auch der Energie- und Wasserverbrauch beurteilt wurde. Die Kollektion umfasst Teile für Damen, Herren und Kinder und wird weltweit für Damen in rund 1.000 Stores und für Herren in rund 700 Stores sowie auch online erhältlich sein.„Wir freuen uns sehr, Conscious Denim bei H&M vorzustellen. Wir haben intensiv daran gearbeitet, die Umweltbelastungen durch die Waschprozesse zu reduzieren und außerdem Materialien zu verwenden, die nachhaltiger sind. ....“, sagt Helena Helmersson, Head of Sustainability bei H&M.


Bei der Entwicklung von Conscious Denim legte H&M die Kriterien der spanischen Denimberater Jeanologia für die Überprüfung der Denim-Waschprozesse zugrunde, einschließlich des Wasser- und Energieverbrauchs. Um die Conscious Denim-Standards von H&M zu erfüllen, müssen die Materialien nachhaltiger sein und die Waschungen müssen entsprechend den Maßstäben von Jeanologia den höchsten Status erreichen.

Jedes Kleidungsstück der Conscious Denim-Kollektion trägt das Clever Care-Label mit Informationen, wie man die Kleidung nachhaltiger trägt und pflegt, während Hangtags in den einzelnen Geschäften die Conscious-Qualitäten der einzelnen Modelle beschreiben. Dies alles ist Teil des langfristigen Engagements von H&M für nachhaltigere Mode. Mehr dazu findet man unter hm.com/conscious.
Nähere Informationen über Jeanologia finden Sie unter: www.jeanologia.com

Nun, was sagt ihr? Große Firmen wie diese ziehen andere nach, wenn es um bessere Produktionsabläufe geht. Ich muß zugeben, ich bin des Schimpfens über Fast Fashion Firmen ein wenig müde geworden, denn gerade H&M ist eine der wenigen dieser Gruppe, die wirklich einen Teil ihrer Produktion besser macht und machen will.Vor allen Dingen kann ich aus meiner Warte nichts davon überprüfen, was in dieser Presseaussendung erklärt wird. Ob sie es besser machen. Bei Denim sollte es keine Kompromisse geben und es ist auf jeden Fall sinnvoll, sie bei einer grünen Firma oder Secondhand zu kaufen. Oder eben diese von H&M, im Notfall. Alles andere ist derartig chemisch und für die am Produktionprozess beteiligten Menschen schädlich, daß man die Hände davon lassen soll. Ja, auch wenn Namen wie Boss, Prada, Armani, Hilfiger oder andere klangcvolle Namen draufstehen.

Freitag, 12. September 2014

DIE Grünen Modemessen in Berlin ziehen zusammen unter ein Dach

Breaking News/ Presseaussendung 
Der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin finden künftig unter einem Dach statt. Als neue Location hat sich der Veranstalter Messe Frankfurt für den Postbahnhof am Berliner Ostbahnhof entschieden. Beide Fachmessen bilden Europas größte Plattform für grüne Mode während der Berlin Fashion Week. Erstmals sind sie vom 19. bis 21. Januar 2015 an einem gemeinsamen Standort vereint.

„Beide Messen werden durch die Bündelung an Strahlkraft und Attraktivität gewinnen. Zugleich vergrößern wir durch die neue Location das Wachstumspotenzial der Veranstaltungen. Damit machen wir den nächsten großen Schritt“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. „Nachhaltigkeit ist das dominierende Thema in der Modebranche, mit dem sich alle Branchenteilnehmer beschäftigen. Durch die Zusammenführung beider Messen können wir den Besuchern der Fashion Week einen umfassenden Überblick über zeitgeistige, nachhaltig produzierte Mode an einem zentralen Standort bieten.“ Dabei hält die Messe Frankfurt an den erfolgreichen Konzepten und Charakteristiken der beiden Veranstaltungen fest: Street und Casual Wear zeigt die Ethical Fashion Show Berlin. Das Premiumsegment mit High Fashion und passenden Accessoires stellt sich im Greenshowroom vor. Damit präsentiert das neu fusionierte Messe-Duo eine europaweit einzigartige Bandbreite an nachhaltiger Mode.


Sehr gute Verkehrsanbindungen
Für Aussteller, Besucher und Pressevertreter bedeutet die örtliche Zusammenführung der beiden Fachmessen eine deutliche Erleichterung und Zeitersparnis während der Modewoche. Durch die direkte Nähe zum Ostbahnhof (S-Bahn, Regional- und Fernverkehr) sowie zahlreiche Parkmöglichkeiten verfügt der Postbahnhof über günstige Verkehrsanbindungen.

Zwei Hallenebenen plus Catwalk
Mit insgesamt 3.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche bietet der Postbahnhof viel Raum für das zukunftsorientierte Thema Eco-Fashion und das vielfältige Event-Programm während der drei Messetage. Auf zwei Hallenebenen werden die aktuellen Kollektionen der internationalen Aussteller aufmerksamkeitsstark präsentiert. In der lichtdurchfluteten Gleishalle im Obergeschoss entsteht eine elegante Kulisse für die stimmungsvolle Inszenierung des Greenshowrooms. Zugleich erhält die Ethical Fashion Show Berlin ihr charakteristisches Erscheinungsbild mit industriellem Retro-Charme – betont durch die geradlinige Architektur der Einpackkammer im Untergeschoss. Darüber hinaus dürfen sich die Messeteilnehmer auf eine begeisternde Modenschau mit den Kollektions-Highlights des Messe-Duos freuen.

Neue Aussteller, größere Stände 
Was in den früheren Locations – vor allem im ewerk – nicht mehr möglich war, kann jetzt realisiert werden: Aussteller vergrößern ihre Stände, um weitere Teile aus ihren neuen Modelinien und zusätzliche Kollektionen in ihrem Messeauftritt zu integrieren. Damit steigt schon jetzt die Nachfrage nach größeren Präsentationsflächen. Hinzu kommen Anfragen neuer Aussteller, die sich für das erfolgreiche Konzept der grünen Modemessen interessieren.


Donnerstag, 11. September 2014

Vintage Salon in Wien!


Einladung zum Vintage Salon Vienna 2014

Das bekannte Wiener Vintage-Label Fräulein Kleidsam lädt zum dritten Vintage Salon Vienna in das Semperdepot. Neben Mode und Design für Retro-Fans wird eine exklusive Retrospektive des italienischen Couturiers Gianfranco Ferre© gezeigt. Auch Helmut Lang Fans kommen auf ihre Kosten, denn es wird exklusiv eine private Sammlung an Damen- und Herrenkleidern zum Verkauf angeboten.


Wann: Samstag, 27. September 2014
            11:00 bis 21:00 Uhr
Wo:     Semperdepot - Lehargasse 6, 1060 Wien

Freitag, 5. September 2014

Black

Bild links oben: Augustine Teboul, der Rest von Fr.Jona&son
Ich hatte noch nie eine Liebe zu Schwarz. Die Farbe zieht niedere Energien an- sagt Feng Shui, grenzt stark von der Umgebung ab und schirmt das Innenleben nach außen ab. Keine guten Eigenschaften für einen Dauereinsatz. Schwarz wird gerne von Menschen getragen, weil sie sich damit gut angezogen fühlen. Oder sich bei anderen Farben unsicher sind.Tatsache ist, daß Schwarz den Wenigsten steht und die meisten krank aussehen lässt. Und dass es die falsche Wahl ist. Eigentlich.

Ich habe einen neuen Zugang gefunden, eine ältere Dimension-  die über Lettern, Schriften, osteuropäische Folklore, italienische Witwen, skandinavische Mode, Steine. Schwarz kann stark sein. Und weil es immer wieder nett ist, Collagen zu basteln, habe ich hier eine, die ich mag. Alle Bilder sind von mir bis auf dem links oben, das zeigt ein Modell des furiosen und wunderbaren Designduos Augustine Teboul, das mit Schwarz so umgeht, wie ich es liebe.

ReCycling Crochet Project

Was tun mit alten Stoffen, die nicht mehr gefallen?
Ich habe daraus einen Teppich begonnen, oder es bleibt bei einer hübschen Tischdeko.

ReCycling- Stück gehäkelt. 
Du brauchst:
alte Stoffe und Kleidungsstücke
Stoff-Farbe Schwarz für die Waschmaschine aus der Drogerie
Schere
Häkelnadel Stärke 8

--Stoffe färben.
--Stoffe in feine Streifen schneiden und die Enden überlappend zunammennähen.
--Zu einem Riesenknäuel aufwickeln.
--Häkeln. Da hier schon die Frage aufgetaucht ist, wie man den rund häkelt und das Stück wird flach:
dazu sage ich nur, immer wieder probieren und gegebenenfalls auftrennen und wieder weitermachen :-)
ich beginne mit Luftmaschen, die ich zu einem Ring schließen. Und dann habe ich Stäbchen gehäkelt. Um die Kurve zu kriegen, muß man regelmäßig in eine Masche 2 Stäbchen häkeln...
..Fertig!

Das schöne bei meinem Stück ist das unterschiedliche Schwarz. Je nach Ausgangsfarbe der Stoffe wurde der Stoff unterschiedlich schwarz eingefärbt.

Utopia stellt die besten Blogs vor- Fr.Jona&son ist dabei!

Die große deutsche Verbraucherplattform utopia ist bekannt für deine Tests und Tipps für nachhaltige Alternativen, ob es nun um Strom, Fisch oder Mode geht. Nun stellt utopia die "besten Blogs" vor, die sich mit dem Thema grüne Mode beschäftigen. Und-naja, Fr.Jona&son ist auch dabei, wie schön!

Ich habe ja mein Themenspektrum ziemlich gedehnt und ich freue mich, daß Du trotzdem( oder deswegen?) weiterhin bei mir Halt machst und liest. Ich werde auch weiterhin schreiben und hoffentlich öfter :-) aber ein Leben als DesignerinMamaSchreibendeGärtnerinHausfrauEngagierte unter einen Hut zu bringen....ist schwiiiiiiierig.Und- der Blog ist nach wie vor ein Hobby....danke für Dein Hiersein :-)

Mittwoch, 3. September 2014

September-Essen vom Baum- Schwefelporling?

So, liebe Damen und Herren- wer von Euch hat schon einen Pilz vom Zwetschgenbaum gegessen?
Es müßte sich um den Schwefelporling handeln und er war sehr sehr gut! Anbei zwei Experimente von mir: links in Mehl und Ei gewendet und paniert und rechts als süß-saure Pfanne. Enjoy!

Bitte nimm aber nur Pilze, die Du kennst, okay? Dieser ist eindeutig genießbar, haben meine Schwiegereltern immer schon zubereitet. Schmeckt zart und angenehm.