Austrian Fashion Guide number 4

Der neue Austrian fashion guide ist da, schön gemacht und mit vielen interessanten Labels, einige fehlen mir, aber was da in Wien im Allgemeinen passiert, weiß ich ja als wienferne Landbewohnerin nicht. Daß zB so bekannte Namen wie ein Petar Petrov nicht drin ist oder Wendy& Jim oder Ute Ploier,warum nicht? Schließlich gehören sie zu den erfolgreichsten in Österreich! Ich frage mal nach.
Auch die Tatsache, daß das Thema green fashion in Österreichs Designkreisen noch ein Fremdwort ist, ist schade, aber natürlich sollte man nicht vergessen, daß die Entwicklung zu mehr Öko noch einige Zeit dauern wird. Schließlich besteht zwischen Berichterstattung über grüne Mode in den Medien und tatsächlicher Anzahl an grünen Modelabels ein Riiiiiiiiiiiiiesenunterschied!
Lieber zu erfreulicheren Dingen, zum Beispiel meinen FavoritInnen:
Mangelware, Awareness& Consciousness und besonders die Kollektion von fabrics interseason.
Wally Salner und Johannes Schweiger haben eine starke und gleichzeitig zarte Kollektion entworfen, die auch in ihrer Farbe sehr zurückhaltend ist und dadurch etwas sehr Zeitloses und Gültiges erhält. Nomaden und Kämpfer, Reisende nach Sparta.
Picture: fabrics Interseason/Maria Ziegelböck
The Austrian fashion guide number 4 is out now and presents nearly the whole range of Austrian designers who present in Paris, from jewellery designers like Sonja Bischur to Handbag designers like Rose Beck, shoes from rosa mosa to my favourite women´s fashiondesigners like Mangelware, Awareness& Consciousness,... One of my favourite designerlabels is fabrics interseason who have created "dominant design"- it reminds me of nomads and because of the very soft colours of its collection words like eternity come to my mind.


Kommentare

marlene hat gesagt…
der green faktor wird momentan echt noch ein bissl vernachlässigt. aber kleine labels achten immer mehr darauf! lg, marlene, head of krimskrams

Most read