Magdalena Schaffrin - Green fashion de luxe

Mit Magdalena Schaffrin möchte ich eine interessante Modesignerin aus Deutschland vorstellen, die "green fashion" produziert. Mode aus Naturfasern, in Berlin produziert. Folgendes Interview habe ich mit ihr geführt:
Name?
*magdalena schaffrin

Wie kamst Du zur Mode?
Mode begleitet mich, seitdem ich mir meine Kleider selbst aussuchen kann, dann habe ich Abitur gemacht und dachte: Ich will Mode studieren. Dann habe ich mich in Halle an der Burg Giebichenstein beworben, habe einen der 10 Plätze bekommen und habe angefangen, dort Mode zu studieren. Später bin ich dann nach Berlin gewechselt, wo ich auch Diplom gemacht habe.

Was hat Dich bewogen, eine "grüne Designerin" zu werden?
Ich bin "grün" aufgewachsen, d.h. meine Eltern waren schon in der frühen Bio Bewegung, dann kam eine Phase der Rebellion mit Kunstfasern und weissem Toastbrot :) Dann habe ich Modedesign studiert und dachte aber, dass ich etwas "Sinnvolles" machen möchte, Mode - klar - weil Mode eine Herzensangelegenheit ist und mich erfüllt, aber nicht auf Kosten anderer Menschen und der Umwelt. Wie ich finde, ein ganz einleuchtender Gedanke und auch ziemlich selbstverständlich..

Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben?Klassisch und maßvoll extravagant, speziell in den Details, aber vor allem einfach schön.

Wie gehst Du an Deine Kollektionen heran?Das ist ganz unterschiedlich. Meistens lasse ich mich vom Material inspirieren. Wenn ich einen schönen Stoff finde, überlege ich mir, was am besten daraus aussehen würde, oder ich baue mir ein Konzept.

Wie hat sich Dein grünes Label entwickelt? Ist es heute als Designerin mit Botschaft leichter sich zu positionieren als eine ohne grünes Engagement?
Oh, das ist schwierig zu beantworten. Es ist immer schwierig, sich zu positionieren, aber für mich persönlich ist es einfacher mit Botschaft, weil die Ökologie eine Überzeugung und Herzensangelegenheit von mir ist.

Welche Materialien verarbeitest Du?
Ich verarbeite ausschliesslich Stoffe aus Naturfasern, Öko-Baumwolle, Wolle, Seide, Hanf, ... Keine Viskosen, wie Bambusstoff oder Ähnliches, weil die Herstellung extrem energieaufwendig ist und oft Chemikalien eingesetzt werden, um die Fasern aus der Pflanze zu lösen und zu einem Faden zu spritzen und zu verarbeiten.

Wo verkaufst Du Deine Kollektionen? Messen? Welche Geschäfte? In Deutschland oder auch international?
Ich präsentiere meine Kollektionen in kleineren unabhängigen Showrooms, auf einer Messe war ich auch schon mal, das war aber nicht erfolgreich für mich. Ich verkaufe meine Mode international in Boutiquen, momentan bin ich unter Anderen bei Galeries LaFayette in Berlin zu haben und werde bald meinen eigenen Shop online (www.magdalenaschaffrin.com) schalten.

Was willst Du den LeserInnen von Fr. Jona&son sagen?
Zieht euch anständig an.
Danke!

Green pret a porter- be elegant and green!
Young german designer Magdalena Schaffrin produces so-called "green fashion", using ecological correct fabrics and producing in Berlin. Her collections appear elegant and beautiful. Since she grew up in a family where green thinking was usual she started her fashionlabel after her studies with an ecological base. Her collection is avalable at the Galeried Lafayette in Berlin and in a while at her own webshop: www.magdalenaschaffrin.com
Her favoured materials are natural fibres like hemp, silk, wool and organic cotton. Have a look!

Kommentare

Most read