Modepalast 09


So, der Tag in Wien war kurzweilig und der Modepalast erfreulich.
Vorab stattete ich dem Geschäft lila pix einen Besuch ab und traf gleich auf Gina Drewes, die NICHT beim Modepalast präsentiert. Zum Thema Ringstrassenaward konnte sie den fürchterlichen Eindruck, den Maria von stylekingdom gewonnen hat, nur bestätigen. Sie macht nicht mehr mit. Was sie ja auch gar nicht nötig hat, finde ich. Sie trug selbst eines ihrer Kleider aus der Sommerkollektion09. Da ich ihren feminin-humorvollen Stil sehr mag, brauche ich da nicht mehr zu sagen.Einfach zu lila pix gehen.(Zum Thema DesignerInnen, die ihre Kleidung auch selbst tragen. Davon gibt es nicht so viele. Ist einen eigenen Artikel wert.)

Modepalast:
Die Freude war groß, als ich sah, daß für mich 5 Freikarten reserviert waren, wow! Ich zähle schon zur Presse. (Die "Messearchitektur" ... zwar "jung" aber leicht trashig im Ausdruck- was auch die Modekollektionen zu spüren bekommen...ich hoffe auf eine neue im nächsten Jahr.)
Getroffen habe ich:
Befreundete Designerinnen wie Mija T.Rosa, die gerade an ihrer neuen Kollektion feilt und sich in Richtung grüne Mode bewegen will. Kontiki, die sehr schöne Taschenformen aus ihren obligaten Fahrradschläuchen präsentiert,
Mangelware mit fließenden Formen aus feinem Strick, Elke Freytag mit klaren Formen in kräftigen Farben. Sie wollte ja die Katze nicht aus dem Sack lassen, aber irgendwas ist bei ihr los im Juni..

-Auffallend für mich war die Präsenz von fließendem Jersey in vielen Kollektionen.
-Grüne Labels sind noch mit der Lupe zu suchen.
Meine Lieblinge: Vildesvaner und Petra Mark.
Antje und Anna von Vildesvaner, ich stellte sie schon vor, sind 2 überaus sympathische Damen aus Weimar. Das Label wurde vor einigen Monaten gegründet. Sie produzieren in der Umgebung und beziehen ihre Stoffe ebenfalls aus Deutschland, färben selbst möglichst umweltverträglich. Ihre Formensprache ist absolut alltagstauglich, die Farben subtil. Der denimartige Hosenstoff ist eine Mischung aus Biobaumwolle und Brennessel und stammt vom Stoffkontor Kranz( eine gute Adresse für Ökostoff-Suchende). Petra Mark aus München ist dagegen schon als "alteingesessenes grünes Modelabel" zu bezeichnen. Die bunten Eyecatcher in der Kollektion sind Recyclingstoffe, der Rest Bio. Und da finden sich neben Jersey auch Nicky und Leinen, etc
Sehr schön. Diese beiden Labels habe ich übrigens auch für die Wearfair 09 begeistern wollen, mal sehen, ob sie kommen.

Bunt und bedruckt und bio und öko und leistbar ist noch nicht so leicht unter einen Hut zu bringen. Ein Grund, warum die DesignerInnen von Peter Müller aus der Schweiz noch konventionell und grün mischen.

Weitere Highlights:
hazelnut und butterflysoulfire aus Berlin
Nina Führer mit ihren tollen Mützen (ob ich mir die Ohrenwürmer-Mütze noch bestelle?)
Cindy Steffens mit ihren Einzelstücken und noch viele mehr....
Am Schluß noch mit Boris von styleaut plaudern.
Da es mit anfänglich ruhigem und in weiterer Folge kreischendem und spuckendem Baby gar nicht mehr leicht war, Interviews zu führen und zu plaudern, mußte ich den Modepalastbesuch abbrechen und mich vertschüssen. So long!
Fotos:
-Gina Drewes herself
-Mija T. Rosa und Kontiki beim Plausch
-Petra Mark- Mode mit Verkäuferin Ricarda
-Myself, mit Kindern und Freundin Martina, ein großes Danke!! an dieser Stelle an sie

Kommentare

stylekingdom hat gesagt…
Gina war - ohne jetzt schleimen zu wollen - eine meiner Favoriten.
Sonja hat gesagt…
jaja, für mich auch. aber sie hat ehgesagt, daß sie da nicht mehr mitmacht. hat sie auch nicht nötig, bei einem c-event mitzumachen.
warst du auch beim modepalast?
contact hat gesagt…
danke für deinen bericht! schön, dass du extra nach wien gekommen bist! und danke nochmal für deinen text im magazin! komm bald wieder!

ps die architektur findet zu 90% positiven anklang! eine stange ist eine stange, wie soll da die kollektion unter der kleiderstange leiden? die höhe ist gut, platz ist genug... das verstehe ich nicht ganz. vielleicht gibts ne erkärung?

MODEPALAST
michaela hat gesagt…
das mit dem jersey ist mir auch aufgefallen, ist meiner ansicht nach eher nur fuer schoene, duenne menschen vorteilhaft, weil sich ja alles durchzeichnet.

schade, dass wir uns nciht getroffen haben!
Sonja hat gesagt…
zu modepalast:@....
mit "architektur" waren die Bierkisten gemeint, natürlich nicht die kleiderstangen.
es spiegelt nicht nur meine persönliche meinung wider sondern auch die von anderen besucherInnen.
ansonsten wieder eine super gelegenheit für modelabels und BesucherInnen, sich modemäßig zu finden! gratuliere zu eurem engagement!
contact hat gesagt…
DANKE SONJA!
Nochmal eine Erklärung zur Stand-Architektur:
Wir haben von Anfang an den Modedesignerinnen eine fix-fertige Architektur geboten, damit sie nur mit Kleiderhaken und Kollektion anreisen müssen + können.
Dadurch ergibt sich auch in der Vielfalt der Kollektionen zumindest ein Zusammenhalt durch die gemeinsame Architektur. Die SCHWARZEN!!!! Kisten sind ja eh schon ein upgrade zu dem, was wir bis vor 2 Jahren hatten.

Und ich muss an dieser Stelle wieder mal betonen: Wir bezahlen das alles aus der eigenen Kassa! Nicht nur das Material der 60 Stände, sondern auch die Lagerung, den Transport und den Auf- und Abbau! Da kommt einiges zusammen.

Naja. Der MODEPALAST 09 war auch MIT Schremser-Bierkisten total erfolgreich. Danke an ALLE, die da waren und an ALLE Designerinnen, hat wieder echt Spass gemacht!
Vilde Svaner hat gesagt…
Liebe Sonja,
vielen Dank für deine lieben Worte. Das zeigt uns ein weiteres Mal, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Nachhaltig zu arbeiten ist nicht leicht und dauert etwas länger, aber am Ende haben wir alle mehr und langfristiger etwas davon. Wir glauben an unsere Idee. Toll, dass du auch an uns glaubst.
Wir, als Designer, waren sehr zufrieden mit der Standarchitektur. Das hatte so eine gewisse Demokratie. Für kleine Labels wie uns ist das sehr hilfreich. So können alle in erster Linie mit ihren Sachen überzeugen und nicht mit ihrem Stand. Sehr sympathisch.
Vielen Dank. Wir halten dich auf dem laufenden.
Liebe Grüße aus Weimar.
Anne und Antje
von Vilde Svaner

Most read