Ethischer Konsum- Treffen!!!!

Hier eine interessante Veranstaltung für alle LOHAS und bewußt denkenden Menschen, die sich aktiv einbringen wollen.
Den Text habe ich dem SÜDWIND-Newsletter entnommen.
1. Oö. Treffen des Netzwerks Ethischer Konsum

> Termin:
> Mo., 21. September 2009
> Zeit:
> 19:00 Uhr
> Ort:
> Südwind Infothek, Südtiroler Str. 28, 4020 Linz
> Eintritt: frei
>
> “If you think you're too small to have an impact, try going to bed
> with a mosquito.” (Anita Roddick)
Kommentar Fr.Jona&son: Daß hier Anita Roddick zitiert wird, ist
natürlich fragwüdig- steht doch ihre Linie schon lange
nicht mehr im Ruf "Ökokosmetik" zu sein-leider.
Dazu ein interessanter Bericht von Greenpeace. Danke Barbara!
>
> Du willst bewusst und guten Gewissens einkaufen und fragst dich, wo
> das möglich ist?
>
> Du willst dich aktiv für gerechtere Arbeitsbedingungen einsetzen?
>
> Du freust dich auf Menschen, die so denken und handeln wie du?
>
> Dann bist du hier richtig: beim Netzwerk Ethischer Konsum!
>
>
> Die (un)fairen Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie am
> konkreten Beispiel Bangladesch stehen beim 1. Treffen im
> Mittelpunkt. Außerdem: Wie können wir gemeinsam das Netzwerk
> gestalten und welche Aktionen wollen wir gemeinsam planen?
> TeilnehmerInnen der 1. Südwind Academy bringen bereits konkrete
> Ideen mit.
>
>
> Deine Ideen sind gefragt! Denn jede und jeder kann etwas verändern:
> für sich, für andere – und für die ganze Welt.
>
> Anmeldung bei Sabine Klapf per Email an sabine.klapf@suedwind.at
>
> oder telefonisch unter 0732 / 79 56 64-1
>
> Weitere Informationen
> zum Netzwerk finden Sie unter www.suedwind-agentur.at/ooe
picture: oekoweb.at

Kommentare

barbara hat gesagt…
Ich möchte nur anmerken, Anita Roddick und Bodyshop sind leider und eigentlich bekanntermassen sehr umstritten und Bodyshop ist leider nicht so sauber und schon garnicht so natürlich, wie sie uns glauben machen (jeder, der sich ein bisschen mit Naturkosmetik befasst, wird das bestätigen). Es gab deswegen zahlreiche Klagen gegen Bodyshop. siehe dazu zB http://www.greenpeace-magazin.de/index.php?id=4508.
Meine Meinung: sicher ein tolle Geschäftsfrau mit genialem Marketing-Gespür, aber ganz sicher nicht so authentisch "grün" und "nachhaltig" wie uns ihr (siehe oben) geniales Maretking vorgemacht hat. Schade, dass so jemand heute noch immer kritiklos als Leitfigur gesehen wird.
Fr.Jona&son hat gesagt…
ich weiß, daß anita roddick nicht für ökokosmetik steht.
den text habe ich so von südwind übernommen, aber danke für deine anregung- ich schreibe zu anita roddick noch einen kommentar zum text...
barbara hat gesagt…
Ich meinte ja auch, dass ich es schade finde, das jemand wie Südwind Fr. Roddick so prominent aber kritiklos zitieren.
Deinen ergänzten Kommentar im Post find ich jedenfalls gut. Beim Googeln ist mir übrigens aufgefallen, dass die meisten kritischen Berichte zu Bodyshop scheinbar zugunsten der zahlreichen Nachruf-Lobeshymnen auf Anita Roddick inzwischen ziemlich schwer zu finden sind. Naja, wie auch immer, so penetrant wie es in den Bodyshops riecht (bei Lush übrigens auch), das wächst bestimmt auf keiner Wiese ;-)
Fr.Jona&son hat gesagt…
ja, lush finde ich auch schlimm!
ich bin schon lange kein bodyshop -fan mehr ,weil ich einfach bemerkt habe, daß es mir nicht guttut. haut, die nach dem duschen trocken ist wie sonst nie. cremen, von denen die haut nicht schöner wird......nein- für mich ist das nichts.
danke für deine anregung. ich nehme mir die firma demnächst vor.
ich verstehe aber südwind. ist eine organisation, die sich mehr um die menschen als um die ökoseite kümmert. da sind die vorzeigeprojekte von anita roddick ja passend, sonst aber nichts.

Most read