Green Fashion in der PRESSE


Die erste "green issue" ist heute im PRESSE Schaufenster zu finden, yeah!
Eine Welt in Rosa - um zu zeigen, daß man auch andersrum denken kann.

Schöne Fotos, von Nino Pavlek bravourös gestyled. Meine Überraschung: Fr.Jona&son stellt das Cover! ( zum 2. Mal übrigens..) Milch und ALILA sind weitere österr. Labels, die in Szene gesetzt wurden.

-Ein (wieder interessant geschriebener) Text über "Slow fashion" von Daniel Kalt ;über den Wert von Handwerk.

Schade, daß der grünen Mode im Editor´s Best von Chefredakteurin Petra Percher zum Großteil der Chic abgesprochen wird. Es gibt, wie auch in der konventionellen Mode ,viele, viele Labels, die Basics machen. Und eine kleine Gruppe an inspirierten, herausragenden Labels für die Seele und das Auge.

Fazit:
Ein paar schöne Bilder und kurze Infohappen machen noch lange keine grüne Modeausgabe aus, sorry. Aber das haben auch andere Hochglanzmagazine noch nicht geschafft. (Man muß sich schon für die Materie interessieren und idealerweise in ihr leben.)

Drum wird´s Zeit für das erste Green Fashion Magazine Österreichs, wo ökofaire Mode und bewußter Lebensstil nicht nur als schnelle Geschichte herhalten müssen. Ich bin dabei! Wer macht mit?

pictures: Mark Glassner

Kommentare

daniel_k hat gesagt…
ja, super! habe gerade das schaufenster durchgeblättert - und mich über frau j. am cover gefreut. muy bien! ;)

(ahja, und dankeschön für das "interessant geschrieben"!!!)
Fr.Jona&son hat gesagt…
lieber daniel!
man sollte sich doch gegenseitig loben und wertschätzen, wenn es was zu loben gibt, finde ich.

auch an alle anderen gerichtet.
es gibt für bloggerinnen nichts schöneres, als in nette kommunikation mit anderen treten zu können, via net.
Heidrun hat gesagt…
Ich bin dabei, beim "Ersten Green Fashion Magazin". Die Zeit ist reif! Gehen wir es an! Jetzt - sofort! Wer macht noch mit?
Fr.Jona&son hat gesagt…
@heidrun, ja gerne!

jetzt noch ein wenig kohle um das projekt zu starten.....:-)

Most read