EINLADUNG


femfabric ist am Freitag in Wels zugegen und stylt Shirts.
2 Damen(myself und Katharina) aus der Crew lassen ihre Nähmaschinen rattern und sorgen für Überraschungen. Von Benähen, Dekonstruieren und Aufdruck ist alles möglich.
Also T-Shirts mitbringen und sich überraschen lassen!
P.S. Ein Drittel des Erlöses kommt einem Näherinnenprojekt in Indien zugute.

Freitag, 4.12.2009 ab 10.00

Stadtplatz 36, 4600 Wels

Kommentare

daniel_k hat gesagt…
kommt femfabrics eigentlich zum 10festival - weiß man da schon was???

ich finde das ganz toll, nämlich...
Fr.Jona&son hat gesagt…
lieber daniel, das 10festival hat mir gestern abgesagt.
wir sind wohl nicht cool genug..

ich denke, wir werden nächstes jahr trotzdem in wien in erscheinung treten-überlege gerade....

bin für deine ideen offen.
daniel_k hat gesagt…
fiele mir was ein, ich würde mich melden. modefestivals gibt es ja zuhauf... ist es für soho ottakring schon zu spät?
Fr.Jona&son hat gesagt…
keine ahnung. muß mich mal schlau machen.
Anonym hat gesagt…
liebe sonja,

warum in einem festival programm das projekt ersticken lassen .... selber organisieren...einen zeitpunkt wählen wo nicht viel los ist, und du bekommst mehr aufmerksam als während eines organisierten events.
Fr.Jona&son hat gesagt…
ja eh, ich überlege mal. für winerinnen: wer tipps für coole locations hat....?
lasst es mich bitte wissen!
smilla hat gesagt…
schreib mal wie es war am freitag...bin ganz neugierig.
...und ich glaub hier gibts was zu löschen im kommentarbereich..
Fr.Jona&son hat gesagt…
hast recht, habe ich getan.
Fr.Jona&son hat gesagt…
liebe smilla- fazit der veranstaltung:
es hat eigentlich fast keineR davon gewußt und so konnten wir ganz entspannt die paar aufträge bearbeiten.

allerdings habe ich von der total begeitsterten "gastfamilie" sonnleitner( in ihrer ausstellung) etliche shirts mit nach hause bekommen- künstlerische heimarbeit sozusagen :-)
smilla hat gesagt…
nicht verzagen- weiter machen-
wie anonym vogeschlagen hat; eigenen Termin und Location...
ist ne tolle sache finde ich, und eine Frage des Bekanntmachens.

Most read