Diskussion mit 15 ExpertInnen

WIEN IST (K)EINE MODESTADT

Das sage nicht ich. So heißt vielmehr eine Veranstaltung in Wien am 24.2.
Den Text habe ich der Aussendung von Cloed Priscilla Baumgartner entnommen.
Mi, 24.02.2010* WestLicht. Schauplatz für Fotografie Westbahnstr. 40 1070 Wien Einlass 19.00 Uhr Beginn 19.30 Uhr Eintritt: frei *Anmeldung erbeten: http://verlag.neuearbeit.net/mode* bereits bestätigte DiskussionsteilnehmerInnen: Olga Okunev, BM:UKK Gerda Buxbaum, Direktorin der Modeschule Hetzendorf i.R. Nicola Eller, ORF Katharina Schinner, Wirtschaftskammer Klaus Mühlbauer, Mühlbauer Hüte Claudia Hubmann, INDIE Mario Soldo, motheragency Jasmin Ladenhaufen, MODEPALAST Peter Holzinger, superated Claudia Rosa Lukas, austrianfashion.net Michaela Amort, tschilp.com

pictures: vienna fashion observatory, superated

Kommentare

barbara hat gesagt…
Ja, leider, der gestrige Opernball bzw. das, was der ORF davon ins Bild gerückt hat, hat diese Behauptung wiedermal eindrücklich bestätigt ... so wenig Stil- und Modebewusstsein auf einem Fleck ... erschütternd. Und wo bitte schön sind die Politikerinnen und Promi-Ladies, die stolz österreichische Designer-Roben ins Rampenlicht stellen?! Einzig der unsägliche Baumeister hätte wenigstens die Idee gehabt seinen Stargast von Eva Poleschinski einkleiden zu lassen.
Fr.Jona&son hat gesagt…
ich muß sagen, die jammerei mag ich nicht mehr hören. nicht deine sondern die der medien und anderen stimmen in der öffentlichkeit.

österreich bzw wien hat wunderbare designerlabels, die mit ein wenig mehr sinn der wienerinnen für progressive heimische mode durchaus unsere kleiderschränke füllen könnte.
für jeden geschmack haben wir labels.
es bringt aber nichts, gut zu sein, wenn mode nur als bloße hülle verstanden wird, die man dann ja auch gleich von diskontern kaufen kann, weil sie "ja eh den designklamottetn ähnlich sind".
österreich ist was modegeschmack betrifft teilweise noch ein entwicklungsland. mode wurde hierzulande immer als unnötiger "luxus" gesehen, nicht als die persönliche chance die eigene individualität zu unterstreichen. wie soll das geändert werden?
nmw hat gesagt…
klingt durchaus interessant.
Daniela hat gesagt…
Ich glaube auch, das unheimlich viel Potenzial in österreichischen Designern steckt und man es nur mal auf großer Bühne sehen müsste. Ich bin selbst sehr modeinteressiert und habe sogar einen eigenen YouTube Channel: http://www.youtube.com/user/Modeberatung auf dem ich regelmäßig Modevideos hochlade. Würde mich freuen, wenn ihr mal vorbeischaut. Eine Diskussion über Vienna Fashion kann man ja auch vielleicht mit einbringen :)

Most read