Modepräsentation Afra Kirchdorfer in Wien und ZERO WASTE FASHION

Afra Kirchdorfer, die Teil des Kollektivs Kara Wane ist, stellt ihre neue Kollektion in Cloed Baumgartners yppig eco fashion showroom  vor.Die Modelle bestehen aus zerlegten, getragenen Kleidungsstücken und Stoffen aus Österreich. Die Idee dahinter ist es aus Rechtecken Kleider zu nähen, die den Körper einhüllen. Jedes Stückchen Stoff wird verwendet, nichts weggeworfen. Auch versucht die Designerin Trennungen zwischen Hose und Oberteil aufzuheben, mit fließenden Übergängen den Körper zu umspielen, weniger ihn zu definieren- im klassischen Sinn.

Daten:
 15.1., 22.1 und 29.januar 2011, 
11:00-15:00
yppig eco fashion showroom 
am yppenplatz im 16.bezirk 
Den Veranstaltungsort muß ich nicht näher erläutern- steht doch Cloed Baumgartner für eine der treibenden Kräfte im Bereich Modepäsentation in Wien.
pictures: Maximilian Pramatarov


Mark Liu
Die Idee des Schneiderns ohne Stoffabfall wurde/wird unter anderem in Japan praktiziert(Kimonos) und von Designern wie dem Absolventen des Londoner Central Martin´s College of Art and Design, Mark Liu. Er gilt als ein wichtiger Vetreter der "Zero Waste Fashion". Null Abfall. Bei herkömmlichen Schnitttechniken werden etwa 15% des Stoffes verschnitten und weggeworfen. Liu entwickelte neue Schnitte, die dies vermeiden. Ressourcen effizient nutzen, so das Credo der Bewegung.



Diese Arbeitsweise/Sichtweise inspiriert zu neuem Denken und neuen Schnittformen. Auch bei der Designaktion Pimp My Shirt  wird fast alles von den Designerinnen aufgehoben. Selbst aus kleinen Jerseystreifen kann noch ein schmückendes Detail entstehen. Ausprobieren.

Kommentare

Most read