Wir schätzen die Arbeit anderer Kreativer

Ein Interview mit Peter Holzinger von Superated in der neuen TEXTILZEITUNG-Ausgabe.
Superated  steht für Männermode, die für erwachsene Männer gedacht ist, die humorvoll Kleidung tragen und in ihnen leben. So mein Eindruck. Kein Monolabel-Store sondern Multilabel. Der Designer:
"Wir schätzen die Arbeit so vieler anderer Kreativer und wollen sie deswegen bei uns im Store präsentieren."(leicht geändertes Zitat ausTextilzeitung).
Finde ich gut. Kooperationen bringen oft mehr als Einzelgänge. So man eine eigene Handschrift hat. Bei den Samstag-Labels besteht keine Gefahr der Verwechslung. Hartmann Nordenholz, Baiba Ripa, Edwina Hörl, House of the..., Superated und mehr machen Freude. Kombinationen bieten sich an.
Besonders:  Stoff wird bei fast allen Labels nicht nur als Mittel zum Zweck gesehen sondern als Projektionsfläche. Ob gefaltet, bedruckt, gerafft....hier finden sich einige Spielereien.
Was angenehm ist: Die Kleider sind bezahlbar.
Was ganz im Sinne von Peter Holzinger ist: "Wir wollen Kleider verkaufen, mit Menschen in Kontakt kommen, ihnen Design näherbringen."

Also, ich wünsche Euch viel Freude beim Besuch von Samstag. Übrigens, gleich in der Nähe findet sich Elfenkleid. Vielleicht finden sich auch dort Kombinationsmöglichkeiten :-)

P.S. Ich hatte das perfekte Foto von Peter Holzinger: Er posierte mit großer Brille und überdimensionaler elektrikblauer Kunstpelzjacke. Das Foto ist verschwunden...

credit: Samstag, Superated

Kommentare

Most read