11festival- nächste Woche

Und hier hat es mir ein Projekt besonders angetan:
 

showroom for remade fashion   design

 genau der. Eröffnung: Dienstag


  Arrivierte Labels im Bereich ReMade, Recycling und mehr  präsentieren sich bei glanz und gloria(wollen sich ab Herbst ganz auf slow fashion konzentrieren) in der schottenfeldgasse.




Mit dabei sind talentierte DesignerInnen wie Herr Daniel Kroh, house of boing, km/a, mija t. rosa, SARA VIDAS, die grandiosen schmidttakahashi und Modepalast-Preisträgerin 2011STEINWIDDER 
Diese Labels zeigen, was möglich ist, wenn Talent auf Recyclingidee trifft. Auf Neu- Schauen von bereits Vorhandenem.
Gerade im Bereich Recyclingdesign bleiben viele Auf Stufe 1 stehen und verstehen es schon als künstlerischen Akt, wenn man einen Pulloverärmel an ein Shirt annäht. Wie langweilig. Erst die Dekonstruktion und das Neu-Schauen gewinnt an künstlerischen Drive, ganz salopp gesagt. Seht Euch einfach mal diese Labels an. Meine Lieblinge sind dabei die beiden Berliner Labels- Schmidttakahashi für ihre Ästhetik, die zwischen Kunst und Design changiert, und Daniel Kroh, der es schafft aus Blaumännern und Malerkitteln absolut ernstzunehmende Sakkos zu nähen.

Jetzt darf ich es ja zugeben: Ich habe mich und mein Team mit einer ReStyling/ReMade-KunstAktion beim Festival beworben. Wurde nicht genommen. Schade, es wäre eine runde, künstlerische, lustige Auseinandersetzung mit alter Kleidung geworden. Fertig genähte Kleidung im Shop zu präsentieren UND  den Prozess der "Transformation" von alt zu neu lebendig werden zu lassen..das wäre doch viel spannender gewesen. Naja, vielleicht klappt es beim nächsten Mal :-)

Kommentare

Most read