61 Cent pro Stunde zuviel für Levi´s und Co?

Nach einem The Nation -Artikel( basierend auf Wikileaks)hat die U.S Regierung den Staat Haiti dazu bringen wollen, den kürzlich erhöhten Mindeststundensatz der Textilindustrie, unglaublich niedrige 61 Cent, wieder auf das alte Niveau von 31 Cent zurückzugehen. 3 Dollar am Tag verdienen die ArbeiterInnen, 5 Dollar sollten es laut Erhöhung sein.

Warum?  Firmen wie Levi´s, Hanes und Fruit of the Loom sollen sich an dieser Initiative stark beteiligt haben, weil sie in Haiti produzieren lassen. Nur, diesen Betrag wollen die Textilfirmen nicht bezahlen. Levi´s hat gegen die Darstellung als Preisdrücker vehement berufen.....
Wem diverse Artikel über Machenschaften von Firmen und Politik noch nicht genug sind, mag auch diese Geschichte bei The Nation nachlesen. Tatsache ist, daß Haiti eines der ärmsten Länder der Welt ist.

Und Tatsache ist, daß die meisten Firmen, die in so armen Ländern auf "übliche Weise" produzieren lassen, eigentlich zu boykottieren sind, oder?

Kommentare

Lisa hat gesagt…
Oh mann! Die feilschen echt um jeden Cent. Es ist bekannt, dass in der Textilbranche viele Firmen unfair bezahlen, aber die Zahlen jetzt mal schwarz auf weiß zu lesen schockiert mich trotzdem noch.
Kennst Du faire Jeans-Alternativen?
Liebe Grüße von Lisa

Most read