Social Banking- Einladung von Eco Showroom Berlin

Das Thema, das uns alle bewegt. Unser Erspartes. Wem  anvertrauen?  Ich stellte vor einigen Jahren  einem der mächtigsten Banker Österreichs etwas naiv(wie sich herausstellte) die Frage, ob sein Unternehmen Ethikfonds anbietet. Ob man bei ihm in "ethische Unternehmungen" investieren kann. Listig lächelnd stellte er die Gegenfrage:  
Was ist Ethik? Er umriss in wenigen Sätzen seine Sicht der Dinge- Die Botschaft war- "Ethik" ist formbar.  Aus der Sicht Mächtiger wie ihn ist dieser Begriff anders zu lesen als aus der Sicht eines Armen oder eines engagierten Menschen.

Jetzt zum eigentlichen Text, vom eco Showroom Berlin. Ihre Einladung:

"Am 6. Februar 2012 veranstaltet der ecoShowroom in Berlin-Mitte einen Informationsabend zum Thema Social Banking. Wer sein Geld bei einer konventionellen Großbank anlegt, unterstützt nicht selten Atomkraft, Kinderarbeit oder die Produktion von Streubomben. Ohne unser Wissen finanzieren unsere Geldanlagen höchst fragwürdige Projekte. Diese Praktiken der konventionellen Banken stellt uns Expertin Barbara Happe von urgewald e.V. vor. Gemeinsam nehmen wir Alternativbanken unter die Lupe und informieren uns über Chancen und Risiken des Bankenwechsels. Wegen der großen Nachfrage findet der Informationsabend bereits zum dritten Mal statt. 

Fakten
Social Banking Informationsabend am Montag, 6. Februar 2012, 18 Uhr
ecoShowroom, Almstadtstraße 35, 10119 Berlin-Mitte 
Der Abend ist offen für alle Interessierten, aufgrund des begrenzten Platzes bitten wir aber um Anmeldung unter veranstaltungen@ecoshowroom.de. "
Text Eco Showoom

Kommentare

Most read