Stella Mc Cartney on leather- Leder und Tierquälerei

Die britische Designerin Stella McCartney und ein PETA-Video, das wieder die häßliche Seite unserer Textilwelt zeigt: Die Geschichte hinter dem Produkt.



Leder, die Haut von bestimmten Tieren, fällt nicht natürlich ab wie ein Blatt vom Baum, es muß den Tieren abgerungen werden. Nach dem oft qualvollen Tod der Tiere werden die Häute unter massivem Einsatz von Chemikalien chemisch behandelt, was neben dem verursachten tierischen Leid vorher nun die Menschen, die diese Arbeiten verrichten müssen, körperlich schwer schädigt. Dieses Video ist fürchterlich und es stellt sich mir nach Betrachten die Frage, wie ein halbwegs empathischer Mensch weitermachen soll.

--Die alten Schuhe  auftragen und Modetrends an sich vorüberziehen lassen ohne shoppen zu gehen.Gute Idee.
--Vegane Schuhe tragen? Die meist aus Materialien petrochemischen Ursprungs gefertigt sind?
--Leder von artgerecht gehaltenen Tieren verwerten, die wegen ihres Fleisches aber letzten Endes doch geschlachtet wurden?
-- ich bin für weitere Ideen dankbar.


Leder ist ein guter Werkstoff, ich mag ihn- wenn ich vorhandene Kleidungsstücke aus Leder recycle und für meine Ideen kein neues Leder kaufe.

Kommentare

Most read