Gibt es das? Zertifizierte Jeans um 20 Euro



19.99 EUR /je
 


5-Pocket-Form.
Größen: 48–56
Modelle teilweise nicht in allen Größen verfügbar.

Bio-Baumwolle:
Diese Produkte sind durch eine unabhängige Kontrollstelle nach dem GLOBAL ORGANIC TEXTILE STANDARD zertifiziert.
Dieser Standard definiert weltweit einheitlich anerkannte Anforderungen, die die ökologische Qualität von Textilien sicherstellen.

Diese Kriterien beinhalten:
  • den Faseranbau
  • die umweltfreundliche und sozialverträgliche Herstellung
  • die einheitliche Kennzeichnung der Produkte 
 Text, Bild von Aldi Süd
Kann es das geben?  GOTS ist bekanntlich der beste Kompromiss aller Zertifikate und selbst noch weit davon entfernt wirklich gerechte Arbeits- und Umweltbedingungen zu garantieren. Aber wie schafft es so eine Diskontfirma, die sich schon wahrlich viel zu Schulden kommen lassen hat, was Arbeitsbedingungen betrifft- wie schafft sie es solche billigen Jeans zu produzieren?

Wenn man von gängigen Rechnungen ausgeht, daß von jeder Jeans die Näherin ein Prozent bekommt, wären das...20 Cent? Wie schnell muß man nähen für 20 Cent? Wenm man noch dazu bedenkt, daß ja nicht nur eine sondern mehrere Näherinnen an einer Hose nähen?

Was meint die Branche dazu? Ich ersuche um Kommentare...

Kommentare

Antje Radcke hat gesagt…
Danke für diesen Post. Das kann es doch wohl nur geben, wenn Aldi damit ausschließlich Kund(inn)en werben und sich ein bisschen grüner machen will - sprich: unter Deckung verkauft.
Und das ist für die real rechnenden Händler sicher ein Schlag ins Kontor.
Die wenigsten Menschen machen sich ja Gedanken darüber, wie Preise entstehen und fragen sich dann: Wieso soll ich 90 Euro für eine Öko-Jeans ausgeben, wenn ich die auch für 20 kriegen kann?
Und das wiederum drückt auf die Preise (oder zumindest aufs Gemüt) bei den "echten" Öko-Mode-Händlern.
L'inutile hat gesagt…
wenn man die Hose trotzdem in den Hinterhöfen Bangladeschs produzieren lässt wahrscheinlich....mir wird schlecht bei diesem greenwashing...

Most read