Innatex 2013. wieder weiter entwickelt und erfolgreich

Hier nun ein guter Rückblick auf die Innatex  von Sabine Lydia Müller, der ich wärmstens für ihre Infos danke.
ekn footwear Noel
Wallau. Am Eröffnungstag kamen insgesamt 857 Besucherinnen und Besucher zur INNATEX 32 – so viel wie noch nie seit der Gründung vor 16 Jahren. Dank dieses erfolgreichen Auftakts war die Stimmung bei den AusstellerInnen hervorragend. Nach zwei laut Organisatoren zurückhaltenden Saisons hatte diesmal vielleicht der kalte Winter die Lager geleert und Geld in die Kassen der Ladeninhaber gespült. Das Publikum in Wallau befand sich daher in bester Kauflaune.
aluc

Ausstellungsfläche vergrößert
Die INNATEX 32 zeigte sich  vielfältig und präsentierte sich mit 267 Ausstellern in drei  ausgebuchten Hallen. Zu Gast im Messecenter Rhein-Main waren vom 26. bis zum 28. Januar wie im Vorjahr rund 1.800 Besucherinnen und Besucher. Auch hier konnte ein Plus verzeichnet werden.





Internationales Interesse
"Das Interesse an fair gehandelten und ökologisch nachhaltig hergestellten Textilien steigt nicht nur in den Anrainerstaaten", zieht Sabine Lydia Müller, die Pressesprecherin der Innatex, ein positives Fazit. Unter den 236 ausländischen INNATEX-Gästen waren unter anderem Einkäufer
Innen aus Norwegen, UK, Bolivien, den USA und der Ukraine vertreten.

Wichtige Kontaktbörse
Von der hohen Kaufkraft profitierten vor allem auch die "DesignDiscoveries" und andere Erstaussteller, die meist wenige eigene Kunden nach Hofheim-Wallau eingeladen hatten.
deepmello

Endlich HAKA
Als bemerkenswerter Trend zeigte sich das starke Interesse an HAKA-Kollektionen. Viele Gäste waren begeistert von der vielfältigen Auswahl, wie Messeleiter Alexander Hitzel bestätigt: "Wir haben für unsere Einkäufer ein Portfolio an neuen spannenden Männermode-Labels zusammengestellt und sind wirklich zufrieden, wie gut unser Engagement hier ankam. Einer dieser Erstaussteller hatte bereits am Samstagnachmittag zehn Neukunden akquirieren können. Das bestätigt uns, dass der Markt hier noch lange nicht gesättigt ist und wir mithelfen können, verborgenes Potenzial ans Licht zu bringen."

Neue Themen für den Sommer
Im Fachforum, das zahlreiche Zuhörer anzog, vermittelten Referenten wertvolle Information rund um das Thema Green Fashion. Wegen des regen Interesses sollen zur Sommermesse  im August an gleicher Stelle erneut spannende Themen aufgegriffen und das Vortragsprogramm weiterentwickelt werden.

Fotos: Peter Porst / www.peterporst.com

P.S. Weitere Berichterstattungen :

Kommentare

Most read