Grünzeug- das Wilde im Garten schmeckt...so gut

Wem geht es derzeit ebenso wie mir? Ich gehe durch das frische frühlingshafte Grün und freue mich über all die Pflanzen, die dort wachsen- Giersch, Gundelrebe, Brennnessel, Kresse, Bärenklau, Schafgarbe, Klette, Beinwell und Löwenzahn.
Warum ich mich so freue, liegt an meinem gesammelten Wissen der letzten 15 Jahre. Lernen wofür diese und jene Pflanze gut ist, Tees kochen, Tinkturen machen und immer mehr einfach essen. Und von den Heilkräften profitieren.

Ja, ich esse mit Vorliebe Grünzeug, mache Smoothies, Salate und Pfannen mit den leckeren, manchmal bitteren, würzigen und nie langweiligen Kräutern. Und immer mehr empfinde ich unsere geschmacksarm und von Bitterstoffen befreiten Kulturgemüsesorten als langweilige Zutat zum eigentlichen Geschmacksauftritt der Wilden. 

Wer die Möglichkeit hat, sich mit ungespritzen, strassenfernen Wildkräutern zu versorgen, sollte die Chance nutzen.

Tipp: Jetzt im Frühling ist die beste Zeit für Entgiftung. Baue genügend Pflanzen mit Bitterstoffen ein- Löwenzahn, Schafgarbe, Giersch- dazu Brennnessel. Mein derzeitiger Renner: Löwenzahn/Brennnessel- Obst- Smoothie.
Ein Buch, das ich Dir für Deine eigenen Entdeckungsreisen empfehlen kann und das mich unter anderem begleitet, ist

Zusatz: Ein tolles Kochbuch auf Haubenniveau ist: Jean Marie Dumaine´s Meine Wildpflanzenküche.

Und bitte bestelle bei der Buchhändlerin bei Dir in der Nähe :-)

Kommentare

Mami Made It hat gesagt…
Danke! Das klingt sehr interessant.
Antje Radcke hat gesagt…
Da sind wir uns aber sowas von einig! Sogar das gleiche Buch besitzen wir beide. Ich habe mit der Wildkräutersammelei und -esserei jedenfalls eine neue Leidenschaft entdeckt: http://antje-radcke.blogspot.de/2013/04/wildkrautersalat-essbarer-fruhling.html
Fr.Jona&son hat gesagt…
Ja, das freut mich :-)
Was kochst Du?

Liebe Grüße, Sonja
Aline hat gesagt…
Super danke, das passt gerade wunderbar in die Frühlingszeit! Habe hier auch ein Rezeptlein für Bärlauchsuppe mit Brennesselnocken liegen, das seiner hoffentlich baldigen Ausführung harrt...Bis dahin haue ich Bärlauch, Sauerampfer, Minze und Co einfach in den Quark und esse ihn sobald die Kräuter mit etwas Zitronensaft durchgezogen sind zu frischgebackenem Brot, mhm... Auch lecker und leicht zuzubereiten: Frankfurter Grüne Sosse, gibt es mehrere Varianten z. B. hier: http://www.essen-und-trinken.de/rezept/70531/frankfotter-grie-soss--original-frankfurter-gruene-sauce.html#
Guten Appetit weiterhin, Aline

Most read