Streikende Textilarbeiterinnen in Kambodscha

Für mehr Lohn treten derzeit Textilarbeiterinnen in Kambodscha ein. Hier eine Nachlese bei der Standard.
A Cambodian garment worker speaks on a loud speaker as she leads a strike in front of a factory on the outskirts of Phnom Penh, Cambodia, Monday, Sept. 13, 2010. (AP Photo/Heng Sinith)
  Eine ausführlichere Geschichte hier bei DW, die zeigt, daß man sich derzeit auch in Kambodscha Gedanken um höhere Sicherheit zu machen beginnt und mehr Lohn. Im Falle der Textilarbeiterinnen, die u a für Nike nähne, lässt die Firma vermelden, daß dies in der Verantwortung der dort ansässigen ZUlieferfirma liegt. Und dass diese ohnehin seit kurzem über dem landesweit festgelegten Mindestlohn zahlt.

INFO
ein "Mindestlohn" hat nichts mit einem "Existenz-Lohn" zu tun, von dem man sich ernähren kann. Der Mindestlohn deckt etwa 30 bis 50 Prozent der Lebenshaltungskosten ab!

Kommentare

Most read