fair handeln! 5 Eco Fashion-Shops machen gemeinsame Sache

alle 5 vereint
Linz.  Die öko-faire Textil- Szene schliesst sich zum Gemeinschaftsprojekt  
fairhandeln

zusammen.Xiling, Natur Werner, greenfeel, Eco Store und natürlich Baby findet man ab sofort unter fairhandeln.



Dress Maronski, bei Xiling erhältlich.
Es geht auch anders
In den letzten Monaten wurden immer wieder Berichte über die furchtbaren Zustände, wie Kleidung vor allem in Bangladesh produziert wird, bekannt. Spätestens jetzt soll auch die breite Masse wissen, wo ihre Kleidung herkommt und unter welch unmenschlichen Umständen produziert wird – und dass es eben auch anders geht: bei fairhandeln gibt es ausschließlich ökologische, fair produzierte Mode und mehr. Mit gutem Gefühl gut auszusehen ist damit kein Widerspruch mehr.

Verantwortung übernehmen
Fairhandeln darf aber auch als Aufforderung verstanden werden, sein eigenes Handeln auf Fairness zu hinterfragen. Dazu braucht es Informationen - und die stellen die Shops von fairhandeln zur Verfügung. Die Macht des täglichen Einkaufes soll bewusst gemacht werden. Denn jeder auch noch so kleine Schritt oder Einkauf zählt.

„Linz ist für uns die Hauptstadt der fairen Mode und mit unserer Initiative fairhandeln wollen wir dem gestiegenen Bewusstsein der Linzerinnen und Linzer Rechnung tragen“, sind sich die Mitglieder einig. Fairhandeln versteht sich als Impulsgeber, eigene Ideen umzusetzen & voran zu gehen. Wenn nicht jetzt, wann dann?

fair handeln sind:

Greenfeel
www.greenfeel.at

Xiling
www.xiling.at

Eco
www.eco-linz.at

Natur-Werner
www.natur-werner.at

natürlich Baby
www.natuerlichbaby.eu



Die WearFair&mehr selbst hat schon vor einigen Jahren einen Shopping Guide herausgebracht, den ich hiermit wieder erwähne.

Kommentare

Most read