Green ShowroomBerlin - Elsien Gringhuis

Elsien zeigt ihr Regentropfen-Kleid
Berlin Fashion Week. Entdeckungen im Green Showroom:
Elsien Gringhuis, die Absolventin der Modeschule Arnhem, ist dabei meine Favoritin:
Sie verkörpert das, was die "grüne Mode" hoffentlich bald aus der Nische katapultiert: international gültiges Design, eine vorbildliche Herangehensweise in Richtung Zero Waste und ein Bewußtsein für ökologische Werte.

Elsien fing schon als Kind an, zu nähen, es war ihre liebste Beschäftigung. Sie studierte in Arnhem Mode und gründete 2009 ihre gleichnamiges Label. Inspiriert wird Elsien stark von Architektur und seinen Formen. Diese sind sehr klar und glatt. Diese Kleidung betont die Frau darin sehr stark und ihre Persönlichkeit. Nichts lenkt ab. Diese Klarheit wird mit interessanten Details kombiniert, denn Elsien nimmt sich einen Stoff vor und beginnt ihn zu drapieren.
Ohne Modezeichnung, ohne vorgegebenen Schnitt. Sie drapiert so lange, faltet, bis es für sie passt. Kein
Schnittabfall. Interessante Materialauswahl wie mit Bienenwachs beschichtete Seide( was sie gerade zum vervielfältigbaren Produkt weiter entwickelt). Ihr Kundinnenspektrum ist sehr groß: von 25jährigen bis 80jährigen Frauen. Was mich nicht wundert. Klare Kleidung für klare Frauen- je älter man wird, desto besser kennt man sich, desto klarer wird die eigene Einstellung zum Leben. Und das drückt frau am liebsten in ebensolcher Kleidung aus.

Das Kleid, das sie hier am Bild hochhält, weist ein besonderes Muster auf: Wer kann es erraten? Eine Designerin entwickelt diesen Stoff für sie- indem sie den Stoff mit Farbe präpariert und ihn in den Regen hinauslegt. Ja, es sind Regentropfen. Näheres konnte ich Elsien nicht entlocken.


Kommentare

Most read