Rahmenprogramm Berlin Fashion Week

Infos von Nina von blackbird:
 Vortragsprogramm, 3. Juli, ewerk
Am 3. Juli ab 11 Uhr thematisiert Hendrine Stelwagen von der Fair Wear Foundation mit der Seminarreihe „WellMade“ die sozialen Standards in der Bekleidungsproduktion. Ebenfalls am 3. Juli ab 14.30 Uhr informieren Claudia Kersten von GOTS und Heike Scheuer vom IVN über „GOTS: Wandel mit Substanz – Qualitätssicherung und Marketing durch nachhaltigkeitsorientierte Textilstandards vor dem Hintergrund der aktuellen Skandale“. Anschließend, ab 16 Uhr, beleuchtet das Vortragsprogramm das Thema „Fashion & Technology“. Auf dem Podium widmen sich Mark Starmanns von Get Changed! – The fair fashion network und Daniela Schiffer von changers.com der Frage “How ecofair fashion strives on mobile technology“. Moderatorin ist Anina Net, CEO von 360fashion.net.
„GreenLounge“, 3. Juli, ab 20 Uhr, Umspannwerk Kreuzberg
Am 3. Juli laden die Innatex, der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin gemeinsam zur „GreenLounge“ ins Umspannwerk Kreuzberg ein. Das zentrale Abend-Event zum Thema grüne Mode bietet Fachbesuchern und Pressevertretern die Chance, sich Präsentationen zu den zwei Veranstaltungen der Messe Frankfurt sowie zur Innatex anzusehen. Ab 18 Uhr findet vor Ort die Networking-Party für geladene Gäste statt. Orsola de Castro eröffnet das Event um 20.00 Uhr, bei dem Fashion-Filme aus Großbritannien zu sehen sind. Einlass ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie: nina@blackbirdberlin.com
„Create Green Frühstück“: Podiumsdiskussion zum Thema „Innovative Verkaufskonzepte für den Handel“, 4. Juli, 11 Uhr, ewerk
Am letzten Messetag findet in Kooperation mit Create Berlin das „Create Green Frühstück“ zum Thema „Innovative Verkaufskonzepte für den Handel“ statt, für das Orsola de Castro und Filippo Ricci gewonnen werden konnten. Beide gelten als Pioniere der Ethical Fashion in Großbritannien. Sie sind Gründer des Londoner Upcycling-Labels From Somewhere und der Organisation Reclaim To Wear, die sich für die Zusammenarbeit von Designern, Händlern und der Textilindustrie zur Entwicklung grüner Mode einsetzt. Mit ihnen diskutiert Bert van Son von Mud Jeans über sein neues Leasingkonzept für Jeans und Dario Galbati Alborghetti, Co-Gründer von Views, einer App, die Konsumenten Produkte anzeigt, die in ihrer Nähe im stationären Handel angeboten werden. Wie gewohnt findet das Frühstück in Kooperation mit der TM Fashion statt und wird von Rainer Schlatmann, dem Chefredakteur, moderiert. Um Anmeldung wird über fruehstueck@ethicalfashionshowberlin.com gebeten.
Während der gesamten Messe haben Sie die Möglichkeit, sich auf der "Knowledge-Lounge" im ewerk  mit Experten von Initiativen, NGO’s, Arbeitsgruppen und Vereinen auszutauschen. Dazu gehören GOTS (Global Organic Textile Standard), IVN (Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft e.V.), die Fair Wear Foundation sowie Get Changed! – The Fair Fashion Network.

Kommentare

Most read