Süßes selber machen- Wagashi

Rezept: http://blog.wagashi-net.de/2012/01/mochi-pralines/
Durch eine Freundin, die mir von Mochi erzählt hat- kam ich auf die Idee, es selbst auszuprobieren.Dies werde ich jetzt anschließend tun, nicht ohne vorher euch auch den Mund und das Ausprobieren-Wollen schmackhaft zu machen.

Am Besten geht das mit der liebevoll und wunderhübsch gestalteten Seite Wagashi Maniac, die in wunderbaren Fotos und ausführlichen Anleitungen zeigt, wie denn diese japanischen Süßigkeiten nachzumachen sind. 

Rezept ganz aus Reis: http://blog.wagashi-net.de/2010/12/kagami-mochi/
Ein Plus dieser Naschwerke- sie erweitern den Geschmackshorizont, eröffnen Leuten wie mir eine neue Welt abseits von Cremeschnitten und anderen Kuchem, die man nicht mehr essen will, bestehen nur aus wenigen Zutaten, kommen ohne Milchprodukte und tierisches Fett aus- und sind vegan und glutenfrei. Ganz schön viel :-)

Hier einige Bilder, die Dich jetzt vielleicht auch motivieren, dir Rezepte auszudrucken und dann zu basteln beginnen. Ich habe grad kein Reismehl zu Hause, ich werde den Reis einfach mit der Mühle mahlen. Mal sehen.

Also, wer sich jetzt von der Wagashi Maniac-Seite losreissen kann(mit vielen Informationen zur japanischen Kultur, den verwendeten Lebensmitteln und vielem mehr), der möge sich mir anschliessen und einfach ausprobieren. Gutes Gelingen!

Alles Bilder via: Wagashi Maniac

Kommentare

Most read