Frage*1 Habe ich genug Zeit für neue Produkte in meinem Leben?

via Green Friday- http://www.green-friday.de/hollywood-und-konsumkritik/
In den letzten Jahren sind Menschen ins Gespräch gekommen, die öffentlich ihre Shopping-Gewohnheiten ändern und Verzicht üben. Öffentlich wohlgemerkt. Das Interessante ist, dass wirkliche Ökos darauf immer eher verschnupft reagieren in der Art: Ich mache das schon seit Jahren und stelle mich dafür nicht in die Öffentlichkeit. Auch wieder wahr. Woher kommt also dieses Bedürfnis, seine Versuche -weniger oder nichts zu konsumieren- in die Öffentlichkeit zu tragen? Weil wir es gewöhnt sind, jede Kleinigkeit, die wir denken, über social networks hinauszuposaunen? Um wahrgenommen zu werden beim Versuch, "etwas richtig zu machen"?

Nun, wie es sei.  Jegliche Selbstdarstellung der "QuereinsteigerInnen", die letztlich jede und jeder für sich verantworten muß(öffentliche Aufmerksamkeit kann auch anstrengend sein) birgt die Chance Themen zu platzieren, die sonst maximal in der kleinen grünen Nischenszene bleiben würde. Mit Slogans wie Ich kauf nix( mittlerweile als Buch), Shoppingdiät oder Spielen wie Ein Jahr ohne Zeug dringen konsumkritische Töne in die große Masse. Gut so.

Ich als Bloggerin in der kleinen grünen Nische- stelle jetzt einfach Fragen :-) Die mir selbst immer wieder helfen, Entscheidungen zu treffen.
-Habe ich genug Zeit und Gelegenheit, um diese Neuanschaffung, dieses Musthave wirklich zu nutzen? Habe ich Zeit, es zu pflegen/ zu warten?
Seien es nun Schuhe, ein neues Spiel, Haushaltsgeräte, etc

- Wie lange habe ich Freude daran?
Gerade bei Kleidung, Schuhen und technischen Geräten sollte der Zeithorizont über Jahre gezogen werden. Eine Begebenheit aus meinem Schuhschrank: Ich habe ein Paar hohe cognacfarbene Stiefel. Sie ernten immer wieder Komplimente. Diese Stiefel trage ich seit 9 Jahren. Sie werden nach dem Tragen mit Schuhspanner in Form gebracht. Mit Bienenwachspolitur gepflegt. Fertig.

Welche Frage ist Dir wichtig?

Kommentare

Most read