Traumleder...von deepmello


Weich, fest, geschmeidig. Ich habe dieser  Tage ein Päckchen Leder-Reste erhalten vom deutschen Label deepmello. Das Leder ist vegetabil gegerbt, die Gerb- Substanz wird aus der Rhabarberwurzel gewonnen. Die Geschichte von deepmello ist ebenso besonders wie ihr Leder.


Es geht um eine Chemikerin aus dem ehemaligen Osten Deutschlands, die
nicht wollte, dass ihre Entwicklung, ein Gerbstoff für Leder, in der Schublade landet. Sondern das Label deepmello gründete, um dafür zu sorgen, dass Rhabarber auch wirklich zum Einsatz kommt. Nun ist deepmello mit seiner Geschäftsführerin Ann-Christin Barnsleben auf den wichtigen Modemessen zu Gast, wie beim Green Showroom. Und in allen wichtigen Magazinen zu finden.


Ihr Leder kann man bei ihnen kaufen. deepmello selbst verkauft aber nicht nur das Leder sondern fertige Produkte,die man gemeinsam mit DesignerInnen entwickelt. Taschen, Kleider, Accessoires sind so bereits entstanden und erfreuen seine TrägerInnen. Hier der link zur Leder-Info.

"Meine Leder-Reste" plus ein erstes Stück, ein Flügel.

Ich habe jetzt die wunderbare Aufgabe, mir etwas zu Leder-Resten einzufallen und werde euch bald erste Ergebnisse zeigen. Mir ist es eine Freude, aus diesen Resten hochwertiges Design zu machen und in diesem Sinne Ressourcen gut zu verwerten.




Kommentare

Janina Pahl hat gesagt…
Da ich selbst in der Lederbranche arbeite, sehr interessant!!

Da ich von deinem Blog sowieso begeistert bin, gibt's wegen zufälligem Anlass einen "Liebster Blog-Award" von mir für dich. Wenn du magst, kannst du gerne mit machen, ansonsten freu dich einfach. :D

Award: http://flulu-unbound.blogspot.de/2014/05/liebster-blog-award.html

Liebe Grüße!
Fr.Jona&son hat gesagt…
oh danke, du liebe!
erzähle mir mal, wie verarbeite ich leder am besten? ich überlege gerade, ob ich alles mit der hand nähe oder kleben soll und ob es einen umweltfreundlichen kleber gibt?

liebe janina, ich bitte um tipps!

Most read