Kochen mit Herbstfarben

Die Jahreszeit versorgt uns mit besonderen Schätzen, wie wilden Zwetschgen- siehe erstes Bild. Vor vielen Jahren ging im Garten ein wilder Zwetschgenbaum auf, den ich als Teil eines Windgürtels neben eine Hecke gepflanzt habe. Nun ist aus dem Pflänzchen ein Baum geworden, der jedes Jahr im Spetember für dunkelrote, blau überhauchte, feste Früchte sorgt. Diese werden zu Nektar, Strudel, Kompott und Blechkuchen.
Der nächste rustikale Genuß, der meinen Kindern ein:"Super, es gibt Kartoffelgulasch" entlockt hat, sind Kartoffeln mit roten Zwiebeln. Diese Zwiebeln habe ich geschält, die Schalen aufbewahrt. Ich war interessiert, welche Farbe sie abgeben, wenn man damit Eier färbt.

Rote Weintraube, Wildzwetschgen, Zwiebelschalen.
Der letzte Rest vom Kartoffelgulasch. Leider war alles vor dem schönen Foto weg. 
Zutaten: 3 Zwiebeln, Kartoffeln, Paprikapulver, Kümmel, Pfeffer, Salz. Öl. Ein großer Kochtopf.
Dies war noch eine Draufgabe farblicher Art: 3 Smoothies.
links: Himbeere, Apfle, Banane
Mitte: Kartotte, Banane, Birne, Apfel, Marillennektar
Rechts: Heidelbeere, Rote Rübe, Banane, Marillennektar
Und das sind die Eier. Gefärbt mit roten Zwiebelschalen. Ich habe einen Schuss Essig hineingegeben, mal sehen, was passiert wäre, wenn ich keine Säure beigegeben hätte. So haben die Eier im Grunde dieselbe Farbe wie bei gelben Zwiebelschalen...

Kommentare

Beliebte Posts