Tomboy Style und mehr

Bildnachweis: alle über Pinterest
Eines der Zitate, die mein Verständnis von Mode und Stil geprägt haben, stammt von Rei Kawakubo, Designerin von Comme des Garcons. In den 1980ern, als sie in Paris ihre Kollektionen von körperfernen Kreationen zeigte, meinte sie, daß sich Frauen wohlfühlen sollten, nicht gefallen. Sie schaffte ein neues Frauenbild, ein neues Verständnis abseits von Busen,Po und dem sexualisierten Frauenkörper im Allgemeinen. Die Frau, die gefallen soll, die ihre Reize (mehr oder weniger subtil) betonen und präsentieren soll, um in unserer patriarchal geprägten Gesellschaft als Frau wahrgenommen zu werden.

Hier als Hommage an Persönlichkeiten wie sie und viele andere ein Stil, der mir besonders gut gefällt- und das schon seit meinen ersten Flohmarktbesuchen Anfang der 1990er Jahre, einen von der Männermode inspirierten Look, den ich hier mit "Tomboy" umschreiben möchte. Maskuline Formen, Kurzhaarschnitt, Tattoos, Schnürschuhe, Trenchcoat, Coolness und Präsenz ohne Rüschen und Blingbling.

Kommentare

Beliebte Posts