Herbstschätze- Schopf-Tintlinge mit Kapuzinerkresse-Pesto

Die Natur hat immer besondere Schätze zu jeder Jahreszeit für uns bereit. Beim Spazieren im Wald habe ich heute Schopf-Tintlinge gefunden und daraus ein Mittagessen für meinen Schatz und mich gekocht. Kapuzinerkresse ist übrigens ein sehr wirksames Heilmittel, seht zu, diese Kresse zu essen und zu verarbeiten( Pesto, Tinktur zum Einnehmen, etc), bevor es zu kalt wird! Kresse ist nicht winterhart. Die Schopftintlinge haben ein sehr feines Pilzaroma, ganz dezent würzen.
Pesto:
Kapuzinerkresse- Blüten, Stiele und Blätter
Sonnenblumenkerne
Ein paar Rosinen
Salz
Olivenöl

Kommentare

Karin hat gesagt…
Hallo Sonja!
Danke für deine tollen Rezepte! Das Pesto werde ich gleich ausprobieren, ich hab eh noch jede Menge Kapuzinerkresse im Garten.

liebe Grüße,
Karin
Fr.Jona&son hat gesagt…
Liebe Karin, vielen Dank für dein Lob! Das Pesto ist noch besser mit Nüssen und vielleicht mit weniger Rosinen aber ich habe es trotzdem genüsslich aufgegessen :-)

Most read