5 Tipps für eine schlankere Linie ohne Diät



Die richtige Kleidung kann eine Diät ersetzen. Diese Aussage, die ich so ähnlich in einem Stilratgeber gefunden habe, trägt viel Wahrheit in sich. Es ist tatsächlich so, dass man durch die richtigen Proportionen, Farben und andere Style-Strategien besser aussehen kann, ohne hungern zu müssen. 


1. Mantel statt Jacke
Ein Mantel überspielt Hüften, Bauch und Po und streckt die Silhouette, wo eine Jacke genau auf bestimmte Problemzonen hinweist. Die Länge sollte der Körperhöhe angepasst sein. Hier besonders schön mit Gürtel und großem Kragen, der für eine gute Linie sorgt. Bei Mäntel meine ich keine voluminösen Strickmäntel sondern gewebte Stoffe und klare Linien.


Hüfthohe Hosen, zu lange Ärmel, zu tiefe Ausschnitte, die Abnäher am falschen Platz und....die falsche Farbe können unserer Erscheinung und unserem Wohlbefinden einen ziemlichen Dämpfer verpassen und wir meinen, es müsse an unseren Körpern  liegen. Jeder Mensch hat seine Ästhetik und spezielle Proportion. Und für jeden von uns gibt es die passende Kleidung und die richtigen Entfaltungsmöglichkeiten. 

2. Silhouette zaubern auch bei wenig ausgeprägter Taille
Taillenbetonung mit Gürtel und Band, dazu klare Formen, das schafft Ruhe und klare Linien und funktioniert auch bei größeren Größen. Zudem wird der Oberkörper betont, der Blickpunkt liegt oben.


credit: Girl with Curves




3. Röcke sind die besten Freunde der Frauen, verstecken dicke Oberschenkel und füllige Pos und schaffen eine neutrale, schöne Linie. Die Taillenbetonung sorgt auch hier für eine harmonische Linie.

credit: Shopstyle

4. Größer braucht größer
Hier eine Übertreibung des Prinzips aber es sieht einfach zu gut aus :-):
Größere Proportionen erfordern größere Accessoires: Brille nicht zu klein, Frisur nicht zu klein, Schmuck nicht zu klein und Absätze bei Schuhen ebenso.

credit: Communityblackhair Communication

5. Viskose statt Popeline
Fließende Stoffe gleiten sanft über den Körper, kleine Rundungen sind nicht mehr sichtbar. Gewebte Blusenstoffe würden viel zu sehr auftragen und Volumen schaffen, wo man keines haben will.
credit:torridme


6. Ein Punkt außer Konkurrenz, aber mir sehr wichtig:
Bewegung, Sport und eine gesunde Ernährung sind wichtig, für eine Größe 36 ebenso wie eine Größe 44, doch man muss nicht hungern oder sich kasteien um schön und gesund zu sein. Und nicht jede Frau wird mit einem gesunden Lebensstil zu einer Gazelle. Kleidung spielt eine große Rolle, um Formen noch besser ins rechte Bild zu rücken und dann noch aufs Rad geschwungen oder jeden Tag ein paar Yogaübungen, dann gibt es das innere Strahlen gratis dazu!








Kommentare

Most read